Die letzte Aufschreibung

Ein symbolträchtiges Bild

Der wehmütige Abschied

Es war im Jahr 1988, dass ich die Völklinger Hütte, nach ihrer Stilllegung erstmals besuchen durfte, um zu fotografieren. In der Gasgebläsehalle fand ich u. a. eine Tafel, die ehemals zur Beschriftung von Daten zum Schichtgeschehen vorgesehen war. Die vermutlich letzten, etwas verwischten Kreideaufschriften sind von Händeabdrücken überlagert worden.

Sie wirkten auf mich, wie der Abschiedsgruß der Beschäftigten von Ihrem Arbeitsplatz. Ein letzter, persönlicher Eintrag in das Geschichtsbuch des sterbenden Stahlwerks 1986. Vielleicht schwang auch die Hoffnung der Urheber mit, dass die Händeabdrücke ein bleibendes Symbol des Abschieds bleiben würden, einem Hilfeschrei gleich.

Das Bild auf der nachfolgenden Seite, wurde in die Ausstellung: "Mon Trésor" aufgenommen und hing vom 08.11.2020-27.06.2021, unter dem Motto: Europas Schatz im Saarland, im Weltkulturerbe "Völklinger Hütte" Es ist ein geschichtsträchtiges Bild

Das Bild hat eine Abmessung von 100 x 80 cm und ist auf fünf Millimeter starkem Hartkunststoff aufgebracht. Ich biete das Bild zum Verkauf an. Den Wert beziffere ich auf 2.000,- Euro, wobei ich 50% des Verkaufserlöses für einen gemeinnützigen Zweck spenden werde. Der Käufer erhält dann die Spendenquittung.

Kontakt unter: dw[at] d-walter-photo.de

Dieter WALTER

Zu den Bildern
Zur Galerie
Zu Home